Brandenburgische Schule für Blinde und Sehbehinderte , Foto: Reglinde Thiemann
Brandenburgische Schule für Blinde und Sehbehinderte , Foto: Reglinde Thiemann
Online-Buchung


Stadtführung durch Königs Wusterhausen

Stadtführungen
0 Bewertungen 0 von 5 (0)
0
0
0
0
0
Wie hat Ihnen der Aufenthalt gefallen? Sie haben Ihren Aufenthalt schon bewertet.
ab €
Verfügbarkeit & Preis anzeigen

p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension
Geschichte in der Gegenwart - eine geführte Tour durch Königs Wusterhausen mit Reglinde Thiemann (2h)
weiterleseneinklappen
In den knapp 800 Jahren ihres Bestehens haben sich viele Zeugen der Geschichte erhalten. Sie sind allerdings nicht immer sofort zu erkennen. Gut zu Fuß sollte ein Wanderer sein, dann ist hier viel zu entdecken. Vom Bahnhof aus geht es über die Notte in die Altstadt. Auf dem Weg dorthin kann man einen Blick auf den größten ostdeutschen Binnenhafen werfen. Man kommt vorbei am Amtsgericht, dem Pfarrhaus und der evangelischen Kreuzkirche. Dann gelangt man zum Schloss und zum Dahmeland-Museum. Danach geht es auf den Funkerberg mit seinem Aussichtsturm hinauf. Der Rückweg führt an der alten Wassermühle vorbei. An der Schleuse wird wieder die Notte überquert und man gelangt in die Neustadt. 

Weiterhin hat man die Option rechts zur Schule für Blinde und Sehbehinderte, zum Fontane Center und durch das Neubaugebiet zurück zum Bahnhof zu gehen. Oder man biegt hinter der Schleuse gleich nach links in die Bahnhofstraße ein und beendet man den Rundgang in einem der Cafés oder Restaurants. Die Stadtführungen werden nach vorheriger schriftlicher oder telefonischer Anmeldung durchgeführt.

Mindestteilnehmerzahl: 5 Personen
weiterleseneinklappen
Geschichte in der Gegenwart - eine geführte Tour durch Königs Wusterhausen mit Reglinde Thiemann (2h)
weiterleseneinklappen
In den knapp 800 Jahren ihres Bestehens haben sich viele Zeugen der Geschichte erhalten. Sie sind allerdings nicht immer sofort zu erkennen. Gut zu Fuß sollte ein Wanderer sein, dann ist hier viel zu entdecken. Vom Bahnhof aus geht es über die Notte in die Altstadt. Auf dem Weg dorthin kann man einen Blick auf den größten ostdeutschen Binnenhafen werfen. Man kommt vorbei am Amtsgericht, dem Pfarrhaus und der evangelischen Kreuzkirche. Dann gelangt man zum Schloss und zum Dahmeland-Museum. Danach geht es auf den Funkerberg mit seinem Aussichtsturm hinauf. Der Rückweg führt an der alten Wassermühle vorbei. An der Schleuse wird wieder die Notte überquert und man gelangt in die Neustadt. 

Weiterhin hat man die Option rechts zur Schule für Blinde und Sehbehinderte, zum Fontane Center und durch das Neubaugebiet zurück zum Bahnhof zu gehen. Oder man biegt hinter der Schleuse gleich nach links in die Bahnhofstraße ein und beendet man den Rundgang in einem der Cafés oder Restaurants. Die Stadtführungen werden nach vorheriger schriftlicher oder telefonischer Anmeldung durchgeführt.

Mindestteilnehmerzahl: 5 Personen
weiterleseneinklappen

Anreiseplaner

Im Gehölz 11

15732 Schulzendorf

Wetter Heute, 23. 7.

17 30
Den ganzen Tag lang leicht bewölkt.

  • Mittwoch
    16 30
  • Donnerstag
    16 31

Prospekte

Reiseregion

Tourismusverband Dahme-Seen e.V.

Bahnhofsvorplatz 5
15711 Königs Wusterhausen

Tel.: 03375-252025
Fax: 03375-252011

Wetter Heute, 23. 7.

17 30
Den ganzen Tag lang leicht bewölkt.

  • Mittwoch
    16 30
  • Donnerstag
    16 31

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

Diese Seite mit Freunden teilen:
Diese Seite mit Freunden teilen:

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden. ""

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg