Schloss Königs Wusterhausen: Friedrich Wilhelm I. – Amtmann und Diener Gottes

Führung / Besichtigung , Schlösser, Parks und Gärten
Führung / Besichtigung, Schlösser, Parks und Gärten
ab €
Verfügbarkeit & Preis anzeigen

p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension

Expertenführung mit Schlossmitarbeiterin Kati Kausmann, SPSG, und anschließendem Orgelkonzert

Friedrich Wilhelm I. förderte die christliche Erziehung in Preußen, da er sich als Amtmann und Diener Gottes auf Erden dazu in der Pflicht sah. Sein Denken und Handeln war geprägt von einer tiefen Frömmigkeit und dem Bewusstsein, dass Gott der Einzige ist, vor dem sich ein Souverän zu verantworten hat.

Schlossmitarbeiterin Kati Kausmann geht in ihrer Schlossführung auf die Religiosität und Religionspolitik des „Soldatenkönigs“ ein. Der regelmäßige sonntägliche Kirchgang mit der königlichen Familie war in Wusterhausen selbstverständlich. 1708 stiftete Friedrich Wilhelm I. die Orgel für die evangelische Kreuzkirche. Der Preußenadler über dem Orgelprospekt der evangelischen Kreuzkirche verweist noch heute auf deren Bedeutung als ehemalige Schlosskirche.

Nach einem Sektempfang im Foyer des Schlosses findet in der Kreuzkirche ein Orgelkonzert im Rahmen des „Orgelsommers 2022“ statt.
aufklappeneinklappen

Expertenführung mit Schlossmitarbeiterin Kati Kausmann, SPSG, und anschließendem Orgelkonzert

Friedrich Wilhelm I. förderte die christliche Erziehung in Preußen, da er sich als Amtmann und Diener Gottes auf Erden dazu in der Pflicht sah. Sein Denken und Handeln war geprägt von einer tiefen Frömmigkeit und dem Bewusstsein, dass Gott der Einzige ist, vor dem sich ein Souverän zu verantworten hat.

Schlossmitarbeiterin Kati Kausmann geht in ihrer Schlossführung auf die Religiosität und Religionspolitik des „Soldatenkönigs“ ein. Der regelmäßige sonntägliche Kirchgang mit der königlichen Familie war in Wusterhausen selbstverständlich. 1708 stiftete Friedrich Wilhelm I. die Orgel für die evangelische Kreuzkirche. Der Preußenadler über dem Orgelprospekt der evangelischen Kreuzkirche verweist noch heute auf deren Bedeutung als ehemalige Schlosskirche.

Nach einem Sektempfang im Foyer des Schlosses findet in der Kreuzkirche ein Orgelkonzert im Rahmen des „Orgelsommers 2022“ statt.
aufklappeneinklappen

Weitere Informationen:

Anreiseplaner

Schlossplatz 1

15711 Königs Wusterhausen

Wetter Heute, 11. 8.

15 30
Den ganzen Tag lang leicht bewölkt.

  • Freitag
    15 30
  • Samstag
    17 31

Prospekte

Reiseregion

Tourismusverband Dahme Seenland e.V.

Bahnhofsvorplatz 5
15711 Königs Wusterhausen

Tel.: 03375-252025
Fax: 03375-252011

Wetter Heute, 11. 8.

15 30
Den ganzen Tag lang leicht bewölkt.

  • Freitag
    15 30
  • Samstag
    17 31

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

(+49) 03375252025​ Wir sind telefonisch für Sie da: Mo-Fr 8-18 Uhr, Sa-So 9-13 Uhr

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Online-Buchung


Vielen Dank für Ihren Besuch auf www.dahme-seenland.de

Diese Webseite wurde auf dem technisch aktuellsten Stand entwickelt. Leider benutzen Sie einen Browser, der nicht den technischen Anforderungen entspricht.

Wir bitten Sie daher einen alternativen Browser (z.B. Google Chrome, Firefox oder Edge) zu verwenden und wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß auf unserer Webseite.