Schloss Königs Wusterhausen: Vom Jagdschloss zum Schlossmuseum

Führung / Besichtigung , Schlösser, Parks und Gärten
Führung / Besichtigung, Schlösser, Parks und Gärten
ab €
Verfügbarkeit & Preis anzeigen

p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension

Expertinnenführung mit Schlossleiterin Dr. Margrit Schulze

Nach dem Tod Friedrich Wilhelms I. geriet Schloss Königs Wusterhausen in Vergessenheit und verwahrloste. Mitte des 19. Jhd wurde es auf Initiative des preußischen Königs Friedrich Wilhelm IV. und anschließend seines Bruders, König Wilhelm I., des späteren Kaisers, renoviert und im Geschmack der zweiten Hälfte des 19. Jhd neu eingerichtet. Bis 1913 diente es als Jagdschloss der Hohenzollern.

Nach Ende der Monarchie ging das Anwesen in den Besitz der preußischen Schlösserverwaltung über, die das Schloss 1927 als Museum für das Publikum öffnete. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde es zunächst Sitz der sowjetischen Militäradministration, bevor es eine Berufsschule der Deutschen Finanzverwaltung und später Verwaltungssitz der Stadt Königs Wusterhausen wurde. Nach der Rückübertragung des Schlossensembles 1991 und umfangreichen Bau- und Restaurierungsmaßnahmen konnte das Schlossmuseum im Jahr 2000 durch die SPSG eröffnet werden.
aufklappeneinklappen

Expertinnenführung mit Schlossleiterin Dr. Margrit Schulze

Nach dem Tod Friedrich Wilhelms I. geriet Schloss Königs Wusterhausen in Vergessenheit und verwahrloste. Mitte des 19. Jhd wurde es auf Initiative des preußischen Königs Friedrich Wilhelm IV. und anschließend seines Bruders, König Wilhelm I., des späteren Kaisers, renoviert und im Geschmack der zweiten Hälfte des 19. Jhd neu eingerichtet. Bis 1913 diente es als Jagdschloss der Hohenzollern.

Nach Ende der Monarchie ging das Anwesen in den Besitz der preußischen Schlösserverwaltung über, die das Schloss 1927 als Museum für das Publikum öffnete. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde es zunächst Sitz der sowjetischen Militäradministration, bevor es eine Berufsschule der Deutschen Finanzverwaltung und später Verwaltungssitz der Stadt Königs Wusterhausen wurde. Nach der Rückübertragung des Schlossensembles 1991 und umfangreichen Bau- und Restaurierungsmaßnahmen konnte das Schlossmuseum im Jahr 2000 durch die SPSG eröffnet werden.
aufklappeneinklappen

Weitere Informationen:

Anreiseplaner

Schlossplatz 1

15711 Königs Wusterhausen

Wetter Heute, 25. 9.

8 19
Den ganzen Tag lang überwiegend bewölkt.

  • Montag
    9 18
  • Dienstag
    8 14

Prospekte

Reiseregion

Tourismusverband Dahme Seenland e.V.

Bahnhofsvorplatz 5
15711 Königs Wusterhausen

Tel.: 03375-252025
Fax: 03375-252011

Wetter Heute, 25. 9.

8 19
Den ganzen Tag lang überwiegend bewölkt.

  • Montag
    9 18
  • Dienstag
    8 14

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

(+49) 03375252025​ Wir sind telefonisch für Sie da: Mo-Fr 8-18 Uhr, Sa-So 9-13 Uhr

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Online-Buchung


Vielen Dank für Ihren Besuch auf www.dahme-seenland.de

Diese Webseite wurde auf dem technisch aktuellsten Stand entwickelt. Leider benutzen Sie einen Browser, der nicht den technischen Anforderungen entspricht.

Wir bitten Sie daher einen alternativen Browser (z.B. Google Chrome, Firefox oder Edge) zu verwenden und wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß auf unserer Webseite.