Transform: Aus Rampe wird Kunst

Rock / Pop / Jazz , Ausstellung , Industriekultur
Rock / Pop / Jazz, Ausstellung, Industriekultur
ab €
Verfügbarkeit & Preis anzeigen

p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension

Die alte Verlade-Rampe am Halber Bahnhof ist Geschichte und Neues ist aus ihren Abrissteilen entstanden. Die Ergebnisse der Kunstaktion „Transform“ sind im Esperanto-Bahnhof zu sehen.
aufklappeneinklappen
  • Kunstprojekt Transform - Aus Rampe wird Kunst, Foto: Dörthe Ziemer / Logo: Karen Ascher, Lizenz: Dörthe Ziemer
  • Kunstprojekt Transform - Aus Rampe wird Kunst, Foto: Dörthe Ziemer, Lizenz: Dörthe Ziemer
  • Kunstprojekt Transform - Aus Rampe wird Kunst, Foto: Dörthe Ziemer, Lizenz: Dörthe Ziemer
Insgesamt acht Künstler aus dem Landkreis Dahme-Spreewald und darüber hinaus wurden nach einer Ausschreibung ausgewählt, die sich in den vergangenen Wochen mit dem Material der Rampe beschäftigt haben. Die Rampe muss im Zuge des Umbaus des Bahnhofes zu einer internationalen Begegnungsstätte (Esperanto Stacio) einer Kläranlage weichen. Die Rampe hat für den Ort eine starke symbolische Kraft, die durch die Kunstaktion „Transform“ neu gedacht werden soll.

"Unzählige Waren, Militärfahrzeuge und Möbel wurden verladen, Kohle geliefert und Holz. Die über hundert Jahre, die die Rampe am Bahnhof genutzt wurde, haben auf den unterschiedlich großen Pflaster- und Feldsteinen und auf dem Beton ihre Spuren hinterlassen, die mich in diesem Projekt interessieren“, sagt die Künstlerin Andrea Grote.
aufklappeneinklappen

Die alte Verlade-Rampe am Halber Bahnhof ist Geschichte und Neues ist aus ihren Abrissteilen entstanden. Die Ergebnisse der Kunstaktion „Transform“ sind im Esperanto-Bahnhof zu sehen.
aufklappeneinklappen
  • Kunstprojekt Transform - Aus Rampe wird Kunst, Foto: Dörthe Ziemer / Logo: Karen Ascher, Lizenz: Dörthe Ziemer
  • Kunstprojekt Transform - Aus Rampe wird Kunst, Foto: Dörthe Ziemer, Lizenz: Dörthe Ziemer
  • Kunstprojekt Transform - Aus Rampe wird Kunst, Foto: Dörthe Ziemer, Lizenz: Dörthe Ziemer
Insgesamt acht Künstler aus dem Landkreis Dahme-Spreewald und darüber hinaus wurden nach einer Ausschreibung ausgewählt, die sich in den vergangenen Wochen mit dem Material der Rampe beschäftigt haben. Die Rampe muss im Zuge des Umbaus des Bahnhofes zu einer internationalen Begegnungsstätte (Esperanto Stacio) einer Kläranlage weichen. Die Rampe hat für den Ort eine starke symbolische Kraft, die durch die Kunstaktion „Transform“ neu gedacht werden soll.

"Unzählige Waren, Militärfahrzeuge und Möbel wurden verladen, Kohle geliefert und Holz. Die über hundert Jahre, die die Rampe am Bahnhof genutzt wurde, haben auf den unterschiedlich großen Pflaster- und Feldsteinen und auf dem Beton ihre Spuren hinterlassen, die mich in diesem Projekt interessieren“, sagt die Künstlerin Andrea Grote.
aufklappeneinklappen

Anreiseplaner

Bahnhofstraße 30

15757 Halbe

Wetter Heute, 15. 9.

14 25
Nachmittags Regen.

  • Donnerstag
    14 19
  • Freitag
    12 17

Prospekte

Reiseregion

Tourismusverband Dahme Seenland e.V.

Bahnhofsvorplatz 5
15711 Königs Wusterhausen

Tel.: 03375-252025
Fax: 03375-252011

Wetter Heute, 15. 9.

14 25
Nachmittags Regen.

  • Donnerstag
    14 19
  • Freitag
    12 17

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

(+49) 03375252025​ Wir sind telefonisch für Sie da: Mo-Fr 8-18 Uhr, Sa-So 9-13 Uhr

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden. "

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Online-Buchung


Vielen Dank für Ihren Besuch auf www.dahme-seenland.de

Diese Webseite wurde auf dem technisch aktuellsten Stand entwickelt. Leider benutzen Sie einen Browser, der nicht den technischen Anforderungen entspricht.

Wir bitten Sie daher einen alternativen Browser (z.B. Google Chrome, Firefox oder Edge) zu verwenden und wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß auf unserer Webseite.