• Foto Lernen,
        
    

        Foto: Tourismusverband Dahme-Seenland e.V./Pauline Kaiser Foto Lernen, Foto: Tourismusverband Dahme-Seenland e.V./Pauline Kaiser

Die mündliche Prüfung

Königs Wusterhausen, 31. Januar 2020
von Pauline Kaiser

Im 5. Semester hat man, statt eine Arbeit zu schreiben, eine mündliche Prüfung. In dieser wird das Wissen der vergangenen fünf Theoriesemester abgefragt. Sie findet üblicherweise im Januar des 5. Praxissemesters statt (ein Termin innerhalb eines 2-wöchigen Fensters). Ab Februar geht's dann in das letzte Theoriesemester.

Wie läuft das ab?
Im Idealfall sitzen in der Prüfung 4 Dozenten, die einem je 5 Minuten Fragen stellen. Es kann vorkommen, dass man den Dozenten/ Professor noch nie zuvor gesehen hat und er einen auch etwas zu einem Thema fragt, das man mit ihm gar nicht hatte. Die Prüfung geht 20 Minuten. Einem wird eine Uhrzeit zugeteilt, zu der man sich vor dem Raum einzufinden hat. Ist es soweit, wird man hereingebeten und findet einen Platz für sich vor. Einem gegenüber befinden sich die abfragenden Dozenten. Sind die 20 Minuten um, geht man vor die Tür und wird nach einigen Minuten zu einer Auswertung hereingebeten.

Welche Inhalte werden gefragt?
Wie bereits erwähnt kann alles der letzten 5 Semester gefragt werden. Die Dozenten wollen aber vor allem wissen, ob man Sachverhalte gut erklären kann und ein allgemeines Tourismusverständnis hat. Bei uns war es so, dass ein Dozent aus dem touristischen Bereich drin saß und Fragen zu SBWL stellte und einer aus der Vertiefung öffentliche Tourismuswirtschaft (ÖTW), Hotel oder Reiseveranstalter/Reisemittler (RV/RM). Im Idealfall wird man zu Sachverhalten aus seinem Betrieb befragt. Bei mir fielen deswegen Hotel und RV/RM weg. Dann saß bei uns noch einer drin, der für Reiserecht zuständig war und ein mathematischer Dozent (entweder mit Schwerpunkt Mathe/Statistik oder alles zum Thema Finanzwesen). Die 4 Prüfer wechseln auch. Das heißt, dass es vorkommen kann, dass am 1. Prüfungstag ganz andere Prüfer dort sitzen, als am letzten Prüfungstag.

Was ist, wenn man nicht weiter weiß?
Steht man auf dem Schlauch, geben die Dozenten Tipps und Hinweise, damit man dann doch noch auf die richtige Lösung kommt. Merkt jemand das man nur zu Thema X was weiß und Thema Y nicht wirklich beherrscht, war es bei mir auch so, dass mehr auf X eingegangen wurde. Das half mir sehr. Man muss auch wirklich keine Angst haben. Bei uns hat nur eine nicht bestanden und sie darf nochmal wiederholen.

 

 

weiterlesen einklappen
(+49) 03375252025​ Wir sind telefonisch für Sie da: Mo-Fr 8-18 Uhr, Sa-So 9-13 Uhr

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden. "

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Online-Buchung


Vielen Dank für Ihren Besuch auf www.dahme-seenland.de

Diese Webseite wurde auf dem technisch aktuellsten Stand entwickelt. Leider benutzen Sie einen Browser, der nicht den technischen Anforderungen entspricht.

Wir bitten Sie daher einen alternativen Browser (z.B. Google Chrome, Firefox oder Edge) zu verwenden und wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß auf unserer Webseite.