• Wanderer Paul-Gerhardt-Weg,
        
    

        
        
            Foto: Sabrina Kuschy Wanderer Paul-Gerhardt-Weg, Foto: Sabrina Kuschy
    Der Paul-Gerhardt-Weg

Der Paul-Gerhardt-Weg Von Berlin über das Dahme-Seenland bis zum Spreewald

Paul Gerhardt war ein Kirchendichter, welcher im 17. Jahrhundert unter anderem in Berlin, Mittenwalde und Lübben lebte. Ihm zu ehren wurde 2019 der Paul-Gerhardt-Weg eröffnet, welcher nun den Lebensweg des Namensgebers folgt. Er wurde vom Landkreis Dahme-Spreewald mit Partnern aus der Region als ein neues Angebot für Wanderfreunde entwickelt. Wanderer können hier Natur, Kultur und Historie verbinden. Der Weg greift den Trend zum Städtewandern auf. In 9 Etappen führt der rund 140 km lange Wanderweg von der Nikolaikirche in der Mitte Berlins quer durch wunderschöne Parklandschaften und erstaunlich viel Grün über die Stadtgrenze hinaus in die brandenburgische Landschaft über Mittenwalde im Dahme-Seenland bis nach Lübben im Spreewald. Alle Etappen und Teilstrecken so gewählt, dass deren Anfang- und Endpunkte bequem und gut mit den öffentlichen Verkehrsmitteln oder dem PKW erreicht werden können. Daher ist es auch denkbar, den Weg über einen längeren Zeitraum, jeweils tage- und etappenweise zu begehen.

Länge (Dauer): 140 Kilometer (circa 7 Tage)
Start/Ziel: Berlin / Lübben (Spreewald)
Kennzeichnung des Weges: Signets und Wanderzeichen des Paul-Gerhardt-Wegs (siehe unten), sowie Informationstafeln am Wegesrand

weiterlesen einklappen
  • Paul-Gerhardt-Weg Logo 1, Foto: Wieduwilt Kommunikation
  • Paul-Gerhardt-Weg Logo 2, Foto: Wieduwilt Kommunikation

Wegeführung:
Der Paul-Gerhardt-Weg ist ein kontrastreicher Weg und die perfekte Kombination aus Natur und Kultur. Der Wanderer wird aus dem Trubel der Großstadt Berlin hinaus durch das malerische Dahme-Seenland entlang von Flüssen, Seen und durch stille Natur bis in das Biosphärenreservat Spreewald geführt. Dabei hat er Gelegenheit, eine Fülle an Naturschönheiten und historische Orte in Ruhe und Achtsamkeit kennenzulernen, zu genießen und in kleinen Städten und Dörfern zu rasten.

Wegbeschaffenheit:
Sehr kontrastreich, von Fußwegen mit Straßenbelag, über Wald- und Naturboden mit unterschiedlicher Beschaffenheit. Der Weg ist ausschließlich für Fußgänger konzipiert und eignet sich nicht für Fahrradtouren. Sehenswertes an der Strecke: Reizvolle Landschaften, beeindruckende Kirchen, spannende Museen und ganz viel Wasser und Natur.

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
Busse und Bahnen

Anreise mit dem PKW:
Anreise mit dem PKW innerhalb Berlins nicht empfohlen, da kaum Parkplätze vorhanden und hohe Parkgebühren fällig werden können. Ziele außerhalb Berlins sind besser mit dem PKW erreichbar und bieten teilweise kostenfreie Parkmöglichkeiten auf Wanderparkplätzen

Kombinationsmöglichkeiten / Anbindung an andere Wanderwege:
Verschiedene Rundwege in den einzelnen Teilgebieten und Regionen, die im Wanderführer von Manfred Reschke näher beschrieben sind. Sie finden entsprechende Verweise auf diese Rundwege in den einzelnen Etappenbeschreibungen.

weiterlesen einklappen

Die einzelnen Etappen

weiterlesen einklappen
Nikolaikirche Berlin Nikolaikirche Berlin, Foto: Manfred Reschke

Die Etappe 1 führt von der Berliner Nikolaikirche zur Wuhlheide, Länge: 16 km

weiterlesen einklappen
Rathaus Köpenick Rathaus Köpenick, Foto: Manfred Reschke

Die Etappe 2 führt von der Berliner Wuhlheide nach Grünau, Länge: 13 km

weiterlesen einklappen
Wasserturm Eichwalde Wasserturm Eichwalde, Foto: Manfred Reschke

Die Etappe 3 führt von Grünau raus aus Berlin ins Dahme-Seenland nach Zeuthen, Länge: 12 km

weiterlesen einklappen
Dahmelandmuseum Dahmelandmuseum, Foto: Tourismusverband Dahme-Seen e.V.

Die Etappe 4 führt von Zeuthen nach Königs Wusterhausen, Länge: 13 km

weiterlesen einklappen
Schloss Königs Wusterhausen Schloss Königs Wusterhausen, Foto: Tourismusverband Dahme-Seen e.V.

Die Etappe 5 führt von Königs Wusterhausen aus nach Mittenwalde, Länge: 16 km

weiterlesen einklappen
Mittenwalde Mittenwalde, Foto: Manfred Reschke

Die Etappe 6 führt von Mittenwalde nach Groß Köris, Länge: 19 km

weiterlesen einklappen
Zugbrücke in Groß Köris Zugbrücke in Groß Köris, Foto: Manfred Reschke

Die Etappe 7 führt von Groß Köris nach Märkisch Buchholz, Länge: 15 km

weiterlesen einklappen
Kahn in Schlepzig Kahn in Schlepzig, Foto: Peter Becker

Die Etappe 8 führt von Märkisch Buchholz nach Schlepzig im Spreewald, Länge: 24 km

weiterlesen einklappen
Spree in Lübben Spree in Lübben, Foto: Peter Becker

Die Etappe 9 führt von Schlepzig nach Lübben, Länge: 16 km

weiterlesen einklappen

Tipp

Um auf der Wanderung immer zu wissen, welche Unterkünfte, gastronomischen Einrichtungen, Touristinformationen und Veranstaltungen in der Nähe sind, können Sie entweder auf die Verlinkungen im Text klicken, oder die Software "MeinBrandenburg" nutzen. Scannen Sie unterwegs einfach den QR-Code des Fotos ein, oder klicken Sie hier. Die Software erkennt Ihren Standort und gibt Ihnen die Informationen die Sie suchen.





 

weiterlesen einklappen

  • MeinBrandenburg QR-Code Dahme-Seenland MeinBrandenburg QR-Code Dahme-Seenland, Foto: Tourismusverband Dahme-Seen e.V./Pauline Kaiser

Wer war Paul Gerhardt?

Paul Gerhardt lebte von 1607 bis 1676 und war ein bekannter Kirchendichter. Am 12. März 1607 wurde er in Gräfenhainichen, Sachsen-Anhalt geboren, besuchte von 1622 bis 1627 die Fürstenschule in Grimmen und studierte ab 1628 Theologie in Wittenberg. Sein Vater Christian (ⴕ 1619) und seine Mutter Dorothea (ⴕ 1621) starben bereits sehr früh. Paul arbeite nach dem Studium als Hauslehrer und zog 1642 nach Berlin. Anlässlich einer Hochzeit, wird sein erstes Gedicht 1643 gedruckt. 1651 wird er Pfarrer und Propst in Mittenwalde, ab 1657 in der Berliner Nikolaikirche. 1668 geht er nach Lübben und stirbt dort am 27. Mai 1676. Er wird in der Lübbener Kirche beigesetzt.

Eine detaillierte Übersicht seines Lebens finden Sie hier

weiterlesen einklappen

Weiteres

Kartenempfehlungen/Literatur:

Reschke, Manfred: Paul-Gerhardt-Weg „Natur und Kultur zwischen Berlin und Spreewald“
Trescher-Verlag; 1. Auflage 2017, 168 Seiten, 80 Fotos, 25 Karten und Stadtpläne, farbige Klappkarten,
ISBN 978-3-89794-354-4
hier erhältlich, oder in führenden Touristinformationen

Souvenirs:

Lassen Sie sich auch von dem eigens für den Weg aufgelegten Tagebuch, das Sie mit auf Reisen nehmen können, inspirieren. Für jede absolvierte Etappe gibt es in den Touristinformationen am Weg Wandermarken, die Sie in Ihr Tagebuch einkleben können. Dazu gibt es Liedblätter mit den bekanntesten Liedern des Dichters. Das Tagebuch und weitere Produkte des Paul-Gerhardt-Weges können Sie in den führenden Touristeninformationen auf dem Weg käuflich erwerben. Eine Übersicht aller Souvenirs des Paul-Gerhardt-Weges finden Sie hier.

Projektpartner:

Paul-Gerhardt-Gesellschaft
Paul-Gerhardt-Verein Lübben (Spreewald) e.V.
Landkreis Dahme-Spreewald
Stadt Lübben
Kreisanglerverband Lübben e.V.

 

 

weiterlesen einklappen

Die Etappen auf einen Blick

Diese Seite mit Freunden teilen:
Diese Seite mit Freunden teilen:

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden. "

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Vielen Dank für Ihren Besuch auf www.dahme-seenland.de

Diese Webseite wurde auf dem technisch aktuellsten Stand entwickelt. Leider benutzen Sie einen Browser, der nicht den technischen Anforderungen entspricht.

Wir bitten Sie daher einen alternativen Browser (z.B. Google Chrome, Firefox oder Edge) zu verwenden und wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß auf unserer Webseite.