Schloss Königs Wusterhausen: Ein Kleid für einen Prinzen

Ausstellung , Führung / Besichtigung , Schlösser, Parks und Gärten
Ausstellung, Führung / Besichtigung, Schlösser, Parks und Gärten
ab €
Verfügbarkeit & Preis anzeigen

p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension

Sonderpräsentation des Kinderkleides von Prinz Ludwig Karl Wilhelm von Preußen

Ein rotes Seidenkleid für einen kleinen Jungen? Im 18. Jahrhundert gehörte das zum guten Ton. Ein Porträt zeigt den früh verstorbenen Bruder Friedrichs des Großen, Prinz Ludwig Karl Wilhelm von Preußen (1717-1719), als ein- bis zweijährigen Knaben mit rotem Kinderkleid mit silbernen Tressen, Posamentenriegeln und Knöpfen. Das Kleid des Prinzen mit seiner geschnürten Korsage und dem langen ausgestellten Rock wirkt auf den ersten Blick wie ein verkleinertes Damenkleid. Bis ins späte 18. Jahrhundert war die Mode für Erwachsene Vorbild für die Kindergarderobe. Nicht nur Mädchen, auch Knaben trugen bis zu ihrem fünften Lebensjahr Kleider.

Das Seidenkleid des Prinzen ist bis heute gut erhalten und ist für kurze Zeit im Schloss Königs Wusterhausen zu sehen. Dort kann man mehr über Herstellungsart und modische Besonderheiten dieses fürstlichen Kleides erfahren.

Besichtigung im Rahmen der Schlossführung.
aufklappeneinklappen

Sonderpräsentation des Kinderkleides von Prinz Ludwig Karl Wilhelm von Preußen

Ein rotes Seidenkleid für einen kleinen Jungen? Im 18. Jahrhundert gehörte das zum guten Ton. Ein Porträt zeigt den früh verstorbenen Bruder Friedrichs des Großen, Prinz Ludwig Karl Wilhelm von Preußen (1717-1719), als ein- bis zweijährigen Knaben mit rotem Kinderkleid mit silbernen Tressen, Posamentenriegeln und Knöpfen. Das Kleid des Prinzen mit seiner geschnürten Korsage und dem langen ausgestellten Rock wirkt auf den ersten Blick wie ein verkleinertes Damenkleid. Bis ins späte 18. Jahrhundert war die Mode für Erwachsene Vorbild für die Kindergarderobe. Nicht nur Mädchen, auch Knaben trugen bis zu ihrem fünften Lebensjahr Kleider.

Das Seidenkleid des Prinzen ist bis heute gut erhalten und ist für kurze Zeit im Schloss Königs Wusterhausen zu sehen. Dort kann man mehr über Herstellungsart und modische Besonderheiten dieses fürstlichen Kleides erfahren.

Besichtigung im Rahmen der Schlossführung.
aufklappeneinklappen

Diese Veranstaltungsreihe hat folgende Einzelveranstaltungen:

Anreiseplaner

Schlossplatz 1

15711 Königs Wusterhausen

Wetter Heute, 25. 6.

14 27
Klarer Himmel

  • Mittwoch
    16 31
  • Donnerstag
    18 32

Prospekte

Reiseregion

Tourismusverband Dahme Seenland e.V.

Bahnhofsvorplatz 5
15711 Königs Wusterhausen

Tel.: 03375-252025

Wetter Heute, 25. 6.

14 27
Klarer Himmel

  • Mittwoch
    16 31
  • Donnerstag
    18 32

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

(+49) 03375 252025​ Wir sind telefonisch für Sie da: Mo-Fr 8-18 Uhr, Sa-So 9-13 Uhr

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Online-Buchung


Vielen Dank für Ihren Besuch auf www.dahme-seenland.de

Diese Webseite wurde auf dem technisch aktuellsten Stand entwickelt. Leider benutzen Sie einen Browser, der nicht den technischen Anforderungen entspricht.

Wir bitten Sie daher einen alternativen Browser (z.B. Google Chrome, Firefox oder Edge) zu verwenden und wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß auf unserer Webseite.